Beratung rund um Teilhabe, Rehabilitation und Inklusion

Ergänzendes unabhängiges Beratungsangebot berät Menschen mit Behinderungen in allen Lebensbereichen

Jeden letzten Dienstag im Monat
vor Ort im Treffpunkt Alte Post in Weyhers

Seit Anfang 2018 ist die EUTB® Fulda und Hersfeld-Rotenburg zentrale Anlaufstelle für Belange von Menschen mit Behinderungen und von Behinderung bedrohten Menschen, Ihren Angehörigen sowie allen Interessierten im Landkreis Fulda und Hersfeld-Rotenburg.

Die Mitarbeiterinnen der EUTB® Fulda und Hersfeld-Rotenburg beraten zu allen Fragen rund um Teilhabe, Rehabilitation und Inklusion. Insbesondere beraten wir zum Budget für Arbeit, dem Persönlichen Budget, den Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben und zu Themen wie Schwerbehindertenausweis, Assistenz, Pflegeversicherung oder unterstützen Sie bei einer Antragstellung.

Das besondere Augenmerk der Beratung durch die EUTB liegt auf der Beratung von Betroffenen für Betroffene, dem so genannten Peer Counseling. Diese Form der Beratung ist besonders geeignet, die Eigenverantwortung und Selbstbestimmung der Betroffenen zu fördern und unterstreicht das Prinzip der EUTB®: „Eine für Alle“.

Unsere Beratung soll Ratsuchende umfassend über Hilfsmöglichkeiten, Anbieter und Kostenträger aber auch über private Initiativen oder Fördermöglichkeiten informieren und in die Lage versetzen, selbstbestimmt Wege zur Teilhabe für sich zu entwickeln und umzusetzen. Sie kann keine anderen Beratungsangebote ersetzen, sondern hat die Aufgabe, Orientierung in den Hilfemöglichkeiten zu vermitteln, zu vernetzen und die Selbstbestimmung zu stärken.

Nach vorheriger Terminabsprache (per Telefon oder E-Mail) findet die Beratung telefonisch, per Mail oder persönlich in den Beratungsräumen in Fulda oder den Beratungsstützpunkten in den beiden Landkreisen statt.

Die EUTB® Fulda und Hersfeld-Rotenburg vermittelt einen Überblick über ortsnahe Angebote und Selbsthilfemöglichkeiten.

Darüber hinaus bietet Die EUTB® Fulda und Hersfeld-Rotenburg eine qualifizierte Beratung für Sehbehinderte und blinde Menschen an.

„Blickpunkt Auge – Rat und Hilfe bei Sehverlust“

„Blickpunkt Auge“ ist das qualitätsgesicherte Beratungsangebot des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes e. V. (DBSV) und seiner Landeorganisationen.

Es ist ein Selbsthilfeangebot für sehbehinderte und blinde Menschen, für Menschen, deren Erkrankung zu Sehverlust führen kann sowie für deren Angehörige. „Blickpunkt Auge“ will zur Verbesserung der Lebenssituation beitragen, Selbstständigkeit, Selbstbestimmung und Teilhabe fördern.

„Blickpunkt Auge“ informiert, berät und unterstützt Augenpatienten und ihre Angehörigen unabhängig und kostenfrei zu vielen Themen rund ums sehen, z.B. zu grundlegenden Fragen über Augenerkrankungen, zur Hilfsmittelversorgung, zur Mobilität, Alltagsbewältigung oder auch zu rechtlichen und finanziellen Ansprüchen. Auch der Erhalt bzw. die Umgestaltung des Arbeitsplatzes bei nachlassendem Sehvermögen oder Blindheit ist eine Herausforderung, bei der wir die Ratsuchenden unterstützen und begleiten.

Die Beratungen erfolgen kostenfrei, barrierefrei und datengeschützt. Die EUTB® bietet keine Rechtsberatung i.S. des RDG an.

Wir bitten auf jeden Fall um vorherige Terminvereinbarung unter:

Tel.:0661 960 908 10 oder per Mail  fulda@bsbh-teilhabeberatung.org

oder per Post.

EUTB® Fulda und Hersfeld-Rotenburg

Kothenbachweg 2, 36041 Fulda

Die Beratungsstelle ist ein Angebot des Blinden- und Sehbehindertenbund Hessen e. V.  Börsenstr. 14, 60313 Frankfurt: www.bsbh.org

Datum

26 Mrz 2024

Uhrzeit

13:30 - 15:30
Kategorie

Schreibe einen Kommentar

Skip to content