Beratung

Allgemeine Beratungs-, Hilfe- und Unterstützungs­angebote

Unsere Koordinatorin informiert Sie in den veröffentlichten Sprechzeiten für die Stadt Gersfeld und die Gemeinden Ebersburg und Ehrenberg über allgemeine Beratungs-, Hilfe- und Unterstützungsangebote!

Welche ambulanten Pflegedienste sind in den Gemeinden tätig? Wo kann ich Tages- oder Kurzzeitpflege erhalten? Wo kann ich Unterstützung beim Wohnen zu Hause erhalten? Wer liefert Essen auf Rädern? Wo und wie erhalte ich Hilfe für demenzerkrankte Angehörige?

Dies sind nur einige Beispiele, zu denen Sie kompetente Beratung und Informationen in unseren Büros erhalten! Wenn Sie eingehendere Infos zu einzelnen Themen brauchen, vermittelt Sie unsere Koordinatorin an die entsprechenden Beratungsstellen!
Kontakte der Büros Gersfeld, Ebersburg, Ehrenberg (Brigitte Kirchner)

Möchten Sie eine Beratungssprechstunde unserer Kooperationspartner bei uns vor Ort besuchen? Dazu vereinbaren Sie bitte vorab einen individuellen Termin!

Sprechstunde für Patientenverfügung, Vorsorge- und Betreuungsvollmacht

Durch die Folgen einer Krankheit, eines Unfalls oder auch altersbedingt kann jeder seine persönliche Entscheidungs- und Handlungsfähigkeit verlieren. Für diesen Fall können Sie mit einer Vorsorgevollmacht, einer Betreuungs- und einer Patientenverfügung vorsorgen.

Sollten Sie Beratungsbedarf zum Ausfüllen dieser Dokumente haben, können Sie sich mit Fragen an uns wenden. Unser Kooperationspartner, die SkF Fulda, kommt einmal pro Monat für Beratungen nach Gersfeld in unser Büro. Herr Bernd Krieg erklärt Ihnen die einzelnen Inhalte der Formulare und steht mit Rat und Tat zur Seite. Für die Beratung sollten Sie ca. 45 Minuten einplanen.

Ansprechpartnerin: Brigitte Kirchner
Telefon: 06654-9175090
Mail: info@mit-und-fuer.de
Büro in Gersfeld | Marktplatz 3 | 36129 Gersfeld

Hier kommen Sie zu den aktuellen Terminen!

Sprechstunde für Teilhabeberatung

Die EUTB® Fulda und Hersfeld-Rotenburg berät zu Fragen rund um Teilhabe, Rehabilitation und Inklusion. Wir beraten zu persönliches Budget, Assistenz, Pflegeversicherung, Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben, Angehörigenberatung, Unterstützung bei Antragstellung und Widersprüchen etc. Darüber hinaus bietet die EUTB® Fulda und Hersfeld-Rotenburg eine qualifizierte Beratung für Sehbehinderte und blinde Menschen an.

Die Beratung erfolgt stets neutral, kostenfrei, barrierefrei und datengeschützt. Die EUTB® bietet keine Rechtsberatung i.S. des RDG an.
Die EUTB® Fulda und Hersfeld-Rotenburg kommt jeden letzten Dienstag im Monat zur mobilen Teilhabeberatung in den Treffpunkt Alte Post nach Weyhers. Aufgrund der aktuellen Situation im Zusammenhang mit dem Coronavirus und den allgemeinen Empfehlungen und Anweisungen der Bundesregierung finden bis auf weiteres die Beratungen vorrangig telefonisch, per mail oder auf dem Postweg statt.

Ansprechpartnerinnen: Gabriele Melchiors-Leskopf, Ilke Desch und Luisa Selenka

  • per Telefon 0661 960 908 10 oder
  • per E-Mail: fulda@bsbh-teilhabeberatung.org
  • per Post: Kothenbachweg 2, 36041 Fulda

Falls wir telefonisch nicht sofort erreichbar sind, hinterlassen Sie bitte Ihre Daten (Name und Telefonnummer) auf dem Anrufbeantworter, wir werden Sie dann zeitnah zurückrufen.

Einzelsprechstunde für Digitales

Unterstützung zur Klärung von individuellen Fragen rund um die Nutzung von Smartphones & Tablets bekommen Sie in unseren Einzelsprechstunden. Alle 14 Tage an einem Dienstagvormittag bieten wir hierzu einstündige Beratungstermine an!
Bitte vorher telefonisch anmelden!

Bei Interesse wenden Sie sich einfach an:

Ansprechpartnerin: Susanne Beh
Telefon: 06656-4397622
Mail: susanne.beh@mit-und-fuer.de
Treffpunkt Alte Post | Am Gericht 3 | 36157 Ebersburg-Weyhers

Sprechstunde Wohnen mit Technikunterstützung

Im Treffpunkt Alte Post werden viele intelligente Lösungen vorgestellt, die das Leben in den eigenen vier Wänden komfortabler und sicherer machen. In den Musterräumen ist Anfassen und Ausprobieren ausdrücklich erwünscht: Herdüberwachung in der Küche, sensorgesteuerte Regelung von Wärme und Licht sowie Fürsorgemöglichkeiten über ein Smart-Home System, die Gefahrenerkennung über Rauchmelder, der Einsatz eines Hausnotrufsystems, eine komfortable Videosprechanlage für die Haustür, Orientierungsleuchten mit Bewegungsmeldern, sichere Treppenhandläufe, Sprachassistenten usw. werden anschaulich vorgeführt. Susanne Beh erklärt Interessierten kostenlos und unverbindlich die technischen Hilfsmittel, berät und gibt Tipps zum Bezug und zur Finanzierung.

Jeden letzten Dienstag im Monat können Sie sich zu einer Sprechstunde anmelden. Gerne werden auch Gruppenführungen organisiert!

Bei Interesse wenden Sie sich einfach an:

Ansprechpartnerin: Susanne Beh
Telefon: 06656-4397622
Mail: susanne.beh@mit-und-fuer.de
Treffpunkt Alte Post | Am Gericht 3 | 36157 Ebersburg-Weyhers